Aschermittwoch – Beginn der Fastenzeit

17. Februar 2021

Heute ist Aschermittwoch und somit der Beginn der Fastenzeit.

Fastenzeit ist oft mit dem Gedanken an Verzicht verbunden. Gerade in diesem Jahr wird uns sehr bewusst, worauf wir derzeit ohnehin schon alles verzichten müssen und es wird uns auch bewusst, wie anstrengend so ein Verzicht mit der Zeit werden kann, wenn einem das Ziel, die Perspektive verloren geht.

In unserem Konferenzzimmer hängt neben dem Fastentuch (siehe Bild unten) ein Text, der uns vielleicht in dieser Fastenzeit begleiten kann und der auch unseren Blick ein wenig verändern kann.

 

„Fasten your seatbelt!“

Kürzlich im Flugzeug
die Aufforderung:
„Fasten your seatbelt!“
„Legen Sie Ihren Gurt an!“

Das englische Wort ‘to fasten’ heißt:
festmachen, befestigen,
auf etwas die Gedanken richten,
auf etwas Hoffnung setzen.

Woran mache ich mich fest?
Worauf richte ich meine Gedanken?
Worauf setze ich meine Hoffnung?
Was gibt meinem Leben Halt?

© Gisela Baltes

In die Fastenzeit fällt auch der beginnende Frühling, Pflanzen beenden ihre Winterruhe, Bäume setzen Knospen an und über kurz oder lang beginnt alles wieder zu blühen und auch der Blick Richtung Ostern will uns ermutigen, die Hoffnung trotz aller derzeitigen Dunkelheit, die uns im übertragenen Sinn umgibt, nicht zu verlieren.

Wir wünschen allen einen guten Weg durch die Fastenzeit und vielleicht kann es uns auch gelingen, einander die Hoffnung zu stärken und gemeinsam zuversichtlich auf Ostern zuzugehen.